TV-Tipp: Lungenfibrose

Donnerstag, 12. Mai 2016, 08:46 Uhr

Lange gab es keine effektive Therapie gegen die chronische Lungenerkrankung. Nun wurden in klinischen Studien u.a. am Inselspital neue Medikamente getestet, welche das Fortschreiten der Krankheit bremsen können. „Gesundheit heute“ sprach mit Prof. Geiser von der Pneumologie.

Die idiopathische Lungenfibrose (IPF) ist eine chronische Lungenerkrankung, welche sich durch zunehmende Atemnot und Husten äussert. Die Heilungschancen sind schlecht und auch effektive Therapieansätze haben über Jahre gefehlt. Nun sind in der Schweiz zwei neue Wirkstoffe erhältlich, die das Fortschreiten der Erkrankung bremsen können.

Die Universitätsklinik für Pneumologie des Inselspitals war an den klinischen Studien dieser neuen Medikamente beteiligt und hat mittlerweile bereits grosse Erfahrung mit ihnen. Gesundheit heute besuchte Klinikdirektor Prof. Thomas Geiser und sprach mit ihm und einem Betroffenen über Mechanismen, Diagnose und Therapiemöglichkeiten der Lungenfibrose.

Sendung: „Gesundheit heute“
Erstausstrahlung: Samstag, 14. Mai 2016, 18.10 Uhr.
Wiederholungen: SRF 1: Sonntag, 9.30 Uhr
SRF info: Sonntag, 20.30 Uhr; Montag, 8.15 Uhr / 9.30 Uhr / 11.05 Uhr / 11.55 Uhr; Samstag, 16.45 Uhr.
http://www.gesundheit-heute.ch